“Es lief nicht alles superglatt, aber im Großen und Ganzen einfacher als erwartet.”

Lightning ist nur für Mikropayments? Von wegen. Vaultoro, eine Berliner Börse für den Handel mit Bitcoins gegen Gold, hat begonnen, Einzahlungen per Lightning anzunehmen. Wir haben uns mit dem CEO der Börse unterhalten. Joshua Scigala ist in Berlin geboren, aber in Australien aufgewachsen. Daher spricht er lieber Englisch, obwohl sein Deutsch beinah akzentfrei ist. Er kam vor etwa fünf Jahren nach Berlin zurück und hat dort die Bitcoin-Gold-Börse Vaultoro gegründet. Dass seine Börse vor kurzem begonnen hat, Lightning-Transaktionen zu akzeptieren, nehmen wir zum Anlass, um ein Interview mit dem Aussi-Berliner zu führen. Hallo Joshua! Erzählst du mir für den Einstieg, wie es zur Gründung von Vaultoro kam? Gerne. Ich habe eine Menge Geld verloren, als Mt. Gox Anfang 2014 pleite ging. Also habe ich mir gedacht, das muss irgendwie besser gehen. Mein Bruder und ich haben uns zunächst über dezentrale Börsen informiert, aber wir haben schnell gemerkt, dass das noch nicht gut genug läuft, weshalb wir uns auf eine zentralisierte Börse mit einer besseren Transparenz fokusiert haben. Außerdem haben wir uns angeschaut, wie man die Risiken, die mit dem Gegen-Asset einhergehen, reduzieren können, weshalb wir von Fiat-Geld Abstand genommen haben. Denn wenn man einer Euro-Börse vertraut, geht man zwei Risiken […]